DIE LEGENDEN VOM HEILIGEN NIKOLAUS

Die erste und wichtigste Quelle für den Samichlaus ist der Heilige Nikolaus von Myra, einer Stadt an der Südküste der heutigen Türkei, wo Nikolaus im 4. Jahrhundert Bischof war. Über sein Leben ist wenig bekannt. Er muss aber eine herausragende Persönlichkeit gewesen sein, denn schon bald nach seinem Tode setzte in der näheren und weiteren Umgebung seiner Bischofsstadt seine Verehrung als Heiliger ein. Vom 6. bis 9. Jahrhundert war er in der östlichen Kirche nach der Gottesmutter der meistverehrte Heilige.

Zwei Ereignisse brachten die Nikolaus-Verehrung auch ins Abendland: Einmal die Heirat des deutschen Kaisers Otto II. mit der griechischen Prinzessin Theophanu. Als grosse Nikolaus-Verehrerin machte sie den ganzen deutschen Kaiserhof und weite einflussreiche Kreise mit der Verehrung des Heiligen bekannt. Dazu kam 1087 die Überführung der Reliquien des heiligen Nikolaus nach Italien, da Myra von den islamischen Türken erobert worden war. So wurde der Heilige in Westeuropa bald überall bekannt und beliebt. Man verehrte ihn, taufte die Knaben nach kaum einem anderen Namen so häufig wie nach dem seinen, weihte ihm Kirchen und Kapellen. Schon als die Eidgenossenschaft gegründet wurde, zählte man auf dem Gebiet der heutigen Schweiz 86 dem heiligen Nikolaus geweihte Heiligtümer.

Diese weite Verehrung stand in engem Zusammenhang mit einem Kranz von Legenden, die um den Heiligen geflochten wurden und deren Inhalt und bildhafte Form dem Denken und Fühlen des Volkes genau entsprach. In diesen Legenden tritt Nikolaus als Wohltäter von Armen und Retter von Gefangenen und Schiffbrüchigen auf, später auch als Gabenbringer und Wohltäter für Kinder. Diese Funktion hat er bis heute beibehalten. Als Gegenpol zum gütigen Nikolaus, der die Kinder beschenkt, bekam er in verschiedenen Ländern seit dem 17. Jahrhundert Begleiter zur Seite gestellt: In Deuschland Knecht Ruprecht, in Frankreich Père Fouettard, in Österreich und Bayern den Krampus und bei uns in der Schweiz den Schmutzli, der geschwärzt und mit Rute die weniger Braven mahnen soll.

SAMICHLAUSEINZUG 2022

Der Samichlauseinzug 22 findet am Sonntag, 4. Dezember 2022 statt. 

17:15 Uhr  |  Start in der
Kleinwangenstrasse / Herrenwald

ca. 18 Uhr  |  Ankunft auf der Kirchtreppe, Grusswort an die Bevölkerung

Einzugsroute
Herrenwald - Sagenbachplatz - Sagenbachstrasse - Bellevuecenter - Hauptstrasse - Kirchplatz

Der Samichlaus, sein Gefolge (Diener, Schmutzli, Treichler, Fackelträger und natürlich die beiden Esel) und die vielen Laternen tragenden Kinder freuen sich über viele Leute, die den Einzug am Strassenrand mitverfolgen.

FAMILIENBESUCHE 2022

Der Samichlaus besucht die Familien mit ihren Kindern vom 

Sonntag, 4. Dezember bis
Samstag, 10. Dezember 2022

Alle Familien mit Kindern zwischen drei und acht Jahren finden das Anmeldeformular mit dem Tourenplan anfangs November in ihrem Briefkasten. Die Toureneinteilung steht ab anfangs September 22 hier zur Verfügung, damit die Terminplanung in der Familie frühzeitig erfolgen kann. (Je nach Browser geht ein neues Fenster auf oder Sie finden das Dokument in Ihrem Download-Ordner.)

 

KLEIDERVERMIETUNG 2022

Der Samichlaus Hochdorf vermietet Gewänder für Samichlaus, Schmutzli und Ministranten mit verschiedenen Utensilien. 

Anfragen und Reservationen

  • Lis Imfeld
    Kleinwangenstrasse 25
    6280 Hochdorf

  • 041 910 32 57
  • Email

SAMICHLAUSEINZUG 2022

Der Samichlauseinzug 22 findet am Sonntag, 4. Dezember 2022 statt. 

17:15 Uhr  |  Start in der
Kleinwangenstrasse / Herrenwald

ca. 18 Uhr  |  Ankunft auf der Kirchtreppe, Grusswort an die Bevölkerung

Einzugsroute
Herrenwald - Sagenbachplatz - Sagenbachstrasse - Bellevuecenter - Hauptstrasse - Kirchplatz

Der Samichlaus, sein Gefolge (Diener, Schmutzli, Treichler, Fackelträger und natürlich die beiden Esel) und die vielen Laternen tragenden Kinder freuen sich über viele Leute, die den Einzug am Strassenrand mitverfolgen.

FAMILIENBESUCHE 2022

Der Samichlaus besucht die Familien mit ihren Kindern vom 

Sonntag, 4. Dezember bis
Samstag, 10. Dezember 2022

Alle Familien mit Kindern zwischen drei und acht Jahren finden das Anmeldeformular mit dem Tourenplan anfangs November in ihrem Briefkasten. Die Toureneinteilung steht ab anfangs September 22 hier zur Verfügung, damit die Terminplanung in der Familie frühzeitig erfolgen kann. (Je nach Browser geht ein neues Fenster auf oder Sie finden das Dokument in Ihrem Download-Ordner.)

 

KLEIDERVERMIETUNG 2022

Der Samichlaus Hochdorf vermietet Gewänder für Samichlaus, Schmutzli und Ministranten mit verschiedenen Utensilien. 

Anfragen und Reservationen

  • Lis Imfeld
    Kleinwangenstrasse 25
    6280 Hochdorf

  • 041 910 32 57
  • Email